////// Präventionsangebote in Potsdam und Umgebung

Über die AG »Medien und Gewalt«

Neue Medien in ihrer Vielfalt und mit ihren immensen Möglichkeiten gehören inzwischen zum Alltag unserer Informationsgesellschaft und prägen diesen nachhaltig.

Im Zusammenhang mit der Nutzung moderner Kommunikationsmittel begegnen uns aber auch immer häufiger Begriffe, Erscheinungen und Themen wie Cybermobbing und Cybergrooming, Happy Slapping und Sexting, Magersucht-, Bulimie- und Suizidforen im Internet, Persönlichkeitsrechte und Datenschutz.

Eltern und Pädagogen, die nicht mit dem Internet aufgewachsen sind, reagieren hierauf vielfach mit Unverständnis und Unsicherheit, Angst und Ablehnung. Kinder und Jugendliche hingegen gehen hiermit in der Regel scheinbar mühelos und gelassener, oft jedoch auch sorglos und mitunter hilflos um. Bislang Lehrende sind nunmehr Lernende und bisher Lernende »Experten«…

Wiederholte Anfragen von Lehrkräften und Eltern, manchmal auch jungen Menschen selbst zum Thema »Medien und Gewalt/Kinderschutz« führten 2009 verschiedene Potsdamer Institutionen, Einrichtungen und Projekte zusammen, die hierzu entsprechende eigene, aber auch gemeinsame Hilfsangebote entwickeln und unterbreiten. Die Arbeitsgemeinschaft »Medien und Gewalt« besteht als informeller Zusammenschluss von Protagonisten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den fachlichen Austausch und die Zusammenarbeit, die Information von Hilfe und Unterstützung Suchenden sowie die Entwicklung neuer und interdisziplinärer Angebote zu fördern. Deren Arbeit und Angebote basieren dabei auf folgenden Grundhaltungen und Werten:

  • akzeptierend
  • ressourcenorientiert
  • realitätsnah und lebensweltorientiert
  • Kinder(-rechte) stärkend
  • achtsam für notwendige Differenzierungen (bzgl. geschlechtlicher, sozialer, kultureller und/oder weltanschaulich- religiöser Herkunft bzw. Identität)
  • entwicklungspsychologische Bedingungen achtend
  • sensibel und offen für Entwicklungstendenzen
  • nicht nur reaktiv, sondern kreativ, präventiv und experimentell arbeitend
  • vernetzt und vernetzend

Die Fachkräfte halten sich auf dem aktuellen Stand der Entwicklung in Wissenschaft sowie Praxis und bauen ihre Kinderschutzkenntnisse aus.

Zu den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft »Medien und Gewalt« gehören:

Weitere Informationen zu den jeweiligen Anbietern finden Sie auf deren jeweiligen Internetseiten.